Geschwindigkeitsproblem im Heimnetz

sgtheatman

New member
Moin zusammen,

ich weiß nicht, ob das Thema in dieser Kategorie richtig platziert ist aber ich habe keine bessere Option gefunden.

Ich habe vor kurzem in meinem Haus von der Kabeldose, wo der Router angeschlossen ist, 3 Cat7-Verlegekabel unter Putz in 3 Zimmer verlegt. An die Kabelenden in den Dosen habe ich Keystone-Stecker montiert. Zwischen Router und der Dose, die dann in die 3 Zimmer führt, sitzt ein TP-Link TL-SG2008 Switch. Ich habe alles mit Cat7-Patchkabeln verkabelt.

Nun ist es so, dass in 2 Zimmern die volle Leistung ankommt (ca. 250 Mbit/s Download / ca. 25 Mbit/s Upload) und an dem Switch für diese beiden Zimmer auch das grüne Lämpchen (1000 Mbps) leuchtet und in dem dritten Zimmer kommt komischerweise nicht die volle Leistung (ca. 90 Mbit/s Download / ca. 25 Mbit/s Upload) an und die Lampe am Switch leuchtet für dieses Zimmer orange (10/100 Mbps).

Kann mir jemand erklären, wie das sein kann oder womit das zu tun hat? Ich habe mehrmals das Patchkabel gewechselt oder Ports am Switch gewechselt und auch das Zimmer direkt an den Router (ohne Switch) angeschlossen. Ohne Erfolg... Lampe leuchtet immer Orange und es kommen nur ca. 90 Mbit/s Download an.

Kann unter Umständen die Kabellänge eine Rolle spielen? Zu dem dritten Zimmer, wo weniger Leistung ankommt, ist das Kabel ca. 3-5 Meter länger als zu den beiden anderen Zimmern, wo volle Leistung ankommt. Ich weiß nicht mehr die genauen Kabellängen zu jedem Zimmer aber es sind so 10-15 Meter pro Zimmer, da ich mit einer 50 m Cat7-Verlegekabel-Rolle ausgekommen bin.

Oder kann es sein, dass irgendwo ein größerer Knick im Kabel ist, der für die gedrosselte Geschwindigkeit verantwortlich sein kann? Die Kabel wurden schon um einige Ecken verlegt aber die Kabel für die 3 Zimmer laufen größtenteils zusammen, so dass ich mir nicht vorstellen kann, das nur das eine Zimmer davon betroffen ist? In den Dosen habe ich so gut wie geht versucht die Kabel in kleinen Schlaufen zu legen, um größere Knicke zu vermeiden. Oder kann die Verkabelung am Keystone Stecker evtl. nicht 100%ig sein, was zu der Drosselung führt?

Über eure Hilfe wäre ich sehr dankbar, da es mich schon sehr frustriert und ich mir das ganze nicht erklären kann.

Viele Grüße!
 
Najo, wenn es teilweise funktioniert und teilweise nicht, kann man da schon durchaus an die Verkabelung denken. Kannst Dir mal einen Leitungstester besorgen und selbst nachschauen: https://www.amazon.de/s?k=netzwerk+testgerät

Alternativ - das würde ich persönlich übrigens erstmal bevorzugen - Dein TL-SG2008 ist doch managed, der hat doch bestimmt auch eine Funktion zum Kabel überprüfen mit an Board - schau da mal im Webinterface des Switch nach :)

EDIT: Achso, das ist so ein "Omada"-Ding... na dann schau mal einfach hier nach: https://community.tp-link.com/en/business/forum/topic/255236 😁
 
Najo, wenn es teilweise funktioniert und teilweise nicht, kann man da schon durchaus an die Verkabelung denken. Kannst Dir mal einen Leitungstester besorgen und selbst nachschauen: https://www.amazon.de/s?k=netzwerk+testgerät

Alternativ - das würde ich persönlich übrigens erstmal bevorzugen - Dein TL-SG2008 ist doch managed, der hat doch bestimmt auch eine Funktion zum Kabel überprüfen mit an Board - schau da mal im Webinterface des Switch nach :)

EDIT: Achso, das ist so ein "Omada"-Ding... na dann schau mal einfach hier nach: https://community.tp-link.com/en/business/forum/topic/255236 😁

Hallo blurrrr,

vielen Dank für deine Antwort.

Einen Leitungstester habe ich sogar, da ich mir ein Anschlussset gekauft habe, wo der dabei war.. Habe mir da auch mal Videos zu angeschaut aber habe das so verstanden, dass man dann ja beide Teile des Leitungstesters nebeneinander halten muss um die Lämpchen parallel zu kontrollieren? Wie funktioniert das jetzt mit den Kabelenden in 2 unterschiedlichen Zimmern?

Ich habe keine Ahnung, wie ich in das Webinterface vom Switch komme... ich habe das hier versucht: https://static.tp-link.com/res/down/doc/TL-SG2008_V1_QIG.pdf , komme da dann aber nur aufs Webinterface vom Router...
 
Leistungstester sollte eigentlich auf beiden Teilen das gleiche anzeigen.

Kann sein, dass Dein Switch gar kein Webinterface hat, sondern Du diesen grafisch nur über die Omada-Oberfläche verwalten kannst. Daher ja den Link zum TP-Link-Forum, #2 dort spricht von einer SSH-Verbindung zum Switch. SSH muss allerdings erst über die Omada-Oberfläche für Deinen Switch aktiviert werden. Danach kannst Du Dich dann entweder via Windows-Eingabeaufforderung und "ssh"-Befehl zum Switch verbinden, oder via PuTTY (grafische Oberfläche).

komme da dann aber nur aufs Webinterface vom Router...
Oh... ist aber auch blöd gemacht mit der IP des Switches... Kannst mal das Uplink-Kabel abziehen (Strippe vom Router zum Switch) und dann mal schauen, ob Du auf den Switch kommst. Falls ja, änder die IP vom Switch mal direkt von .1 auf .2, damit sich die nicht mehr mit dem Router ins Gehege kommt (sofern die IP des Routers 192.168.0.1 lautet). Was für einen Router hast Du denn überhaupt?
 
Moinsen,
könnte an den folgenden Dingen liegen:
a) im Router einen Energiersparmodus aktiv für den Port zum fraglichen Zimmer (steht es da auf 1000er bzw. 1 GBit LAN?)
b) unsauber verkabelt (sollte ein Leistungstest zeigen), und dadurch
b1) unsauber an der Wanddose angeschlossen
b2) defektes /unsauber angeschlossenes Keystonemodul
b3) defektes Kabel verlegt
b4) Kabel beim Verlegen beschädigt
c) Konfiguration am switch falsch (hier dann mal schauen, ob auf 1 Gbit LAN gestellt)
c1) switch Port defekt

Hier die Anleitung zum genannten switch Modell:
https://static.tp-link.com/upload/manual/2021/202109/20210906/7106509351_TL-SG2008(UN)_IG.pdf
Es scheint durchaus möglich, via Browser zuzugreifen...steht alles dort, versuch mal und dann gerne wieder melden...
:)
 
Moinsen,
ach was... :cool:
Ich meinte, es nach der gelinkten Anleitung mal zu versuchen, ob die Weboberfläche vom switch nach Anleitung erreichbar ist... ;)
 
Moin Männers,

Ich hab den Fehler gefunden 😍

Auf blurrrr`s Hinweis hin, hab ich mich doch nochmal mit dem Leitungstester beschäftigt und bin etliche male im Haus hoch und runter gerannt 😝
Und siehe da, beide Dosen waren anscheinend nicht richtig verdrahtet, obwohl ich gestern Abend die eine nochmal neu verdrahtet hatte und mir auch ziemlich sicher war, dass ich alles richtig gemacht habe weil die beiden anderen Zimmer ja auch richtig waren 🙄
Ich habe jetzt beide Dosen nochmal neu verdrahtet und nun funktioniert alles und ich habe auch endlich das grüne Licht am Switch 🤩

Vielen Dank für eure Hilfe und ich wünsche euch noch ein schönes Wochenende! 😚
 
Moinsen,
schön dass es nun klappt und toll, dass du deine Lösung hier teilst! Top.
IdR ist oft ein fehlerhaft aufgesetztes Modul der Übeltäter...

ps: kommst du denn nu auch auf deinen switch per IP-Aufruf?
 
Moinsen,
schön dass es nun klappt und toll, dass du deine Lösung hier teilst! Top.
IdR ist oft ein fehlerhaft aufgesetztes Modul der Übeltäter...

ps: kommst du denn nu auch auf deinen switch per IP-Aufruf?

Leider nein.

Irgendwie wird mir der Switch auch nicht im LAN angezeigt, wenn ich auf die Routeroberfläche gehe.

Mein Desktop-PC an dem ich sitze ist aber auch direkt am Router angeschlossen und nicht am Switch. Kann es sein, dass ich deswegen über diesen PC nicht auf den Switch komme?

Den Link, den du geschickt hattest (https://static.tp-link.com/upload/manual/2021/202109/20210906/7106509351_TL-SG2008(UN)_IG.pdf) leitet mich immer nur auf die Hauptseite von TP-Link weiter...

Aber in dem Installation Guide, den ich gepostet hatte (https://static.tp-link.com/res/down/doc/TL-SG2008_V1_QIG.pdf) steht ja auch drin, wie man auf Switchoberfläche kommen sollte. Das funktioniert aber wie gesagt leider nicht...
 
Moinsen,
nein, das kann eigentlich nicht der Grund sein. Du (bzw. eher dein PC), der Router wie auch der switch seid im selben Netzwerk (die ersten drei Blöcke der IP Adresse sind gleich). Daher sollte dein switch auch so erreichbar sein.

Was du machen könntest: den switch mal abbauen und wie in der verlinkten Anleitung direkt an den PC anschließen und neu konfigurieren bzgl IP Adresse, alternativ findest du die MAC Adresse des switch heraus, trägst diese in deinem Router ein und weist eine feste IP Adresse zu (sollte eigentlich generell für Geräte im Heimnetz gemacht werden IMHO). Wie das geht findest du für eine Fritzbox hier in den Anleitungen:
https://www.heimnetz.de/anleitungen/router/avm-fritzbox/fritzbox-feste-ip-adressen-zuweisen/

Muss doch irgendwie erreichbar sein, das Ding...auch für spätere Konfigurationen.
Welchen Adressbereich nutzt du denn daheim?
Welche IP (intern) hat dein Router? Dein PC?
:)
 
Ja komisch... auf einen Repeater, den ich im Haus habe, komme ich problemlos auf das UI.
Der Switch scheint definit im Router UI nicht angezeigt zu werden.
Werde die Tage nochmal bisschen rumspielen und wie du gesagt hast, den Switch mal am PC anschließen. Melde mich dann nochmal, wies ausgegangen ist :)✌️
 
Moinsen,
dann viel Erfolg. Wenn es nicht geht gerne melden. Und dann mal posten:
IP Router (intern/privat) > fest oder dynamisch?
IP switch > fest oder dynamisch (ab Werk ist es die 192.168.0.1)
IP PC > fest oder dynamisch)

Du kannst die interne IP ruhig angeben, damit ist wenig böses anzufangen. Oder du schaust:
sind die ersten drei Blöcke je gleich (zB 192.168.178.xxx)?
wie sind die Angaben dann im letzten Block (.xxx)?
Die ersten drei müssen übereinstimmen.
Wenn dein PC also aktuell zB eine IP aus 192.168.178.0/24 hat (zB. die "2"), dein Router ebenfalls aus 192.168.175.0/24 (zB die 1), dann braucht dein switch eben auch eine aus diesem Bereich (am Ende dann zB die "3").
Ab Werk hat er aber leider eine Adresse aus 192.168.0.0/24.

Also:
PC direkt mit dem switch verbinden, kein anderes Gerät anschließen (besonders nicht deinen Router!).
Dem PC dann eine neue IP vergeben aus dem Bereich 192.168.0.0/24 (zB am Ende die "2"). Wie das geht unter Windows:
https://www.heise.de/tipps-tricks/IP-Adresse-unter-Windows-10-aendern-so-geht-s-4267953.html

Damit sind switch und PC endlich im gleichen Adressbereich, der Zugriff im Browser per default IP (192.168.0.1) sollte dann gehen.
Dann anmelden, die MAC Adresse vom switch finden (steht vielleicht auch auf der Rückseite aufgeklebt).
Einstellen, dass der switch seine Adresse zukünftig vom Router per DHCP erhalten soll. Ausloggen.
Dem PC wieder eine IP verpassen, die ins Netzwerk des Routers gehört.
Einloggen am Router und für den switch eine feste IP Adresse hinterlegen (wofür du die MAC benötigst). Speichern, ggf. Neustarten des Routers.
optional: Dabei auch gleich dem PC eine feste IP im Router verpassen (und später all den anderen Geräten, die fest in deinem Netzwerk sind).
Wenn du jetzt den switch wieder an den Router anschließt (gerne dafür kurz vom Strom trennen), sollte er die eben von dir fest zugewiesene IP erhalten.
Damit ist der switch a) im Netzwerk des Routers und b) immer unter der selben IP erreichbar.
:)
Aber wie gesagt, das wird...viel Erfolg!
 
Zuletzt bearbeitet:
Moinsen,
dann viel Erfolg. Wenn es nicht geht gerne melden. Und dann mal posten:
IP Router (intern/privat) > fest oder dynamisch?
IP switch > fest oder dynamisch (ab Werk ist es die 192.168.0.1)
IP PC > fest oder dynamisch)

Du kannst die interne IP ruhig angeben, damit ist wenig böses anzufangen. Oder du schaust:
sind die ersten drei Blöcke je gleich (zB 192.168.178.xxx)?
wie sind die Angaben dann im letzten Block (.xxx)?
Die ersten drei müssen übereinstimmen.
Wenn dein PC also aktuell zB eine IP aus 192.168.178.0/24 hat (zB. die "2"), dein Router ebenfalls aus 192.168.175.0/24 (zB die 1), dann braucht dein switch eben auch eine aus diesem Bereich (am Ende dann zB die "3").
Ab Werk hat er aber leider eine Adresse aus 192.168.0.0/24.

Also:
PC direkt mit dem switch verbinden, kein anderes Gerät anschließen (besonders nicht deinen Router!).
Dem PC dann eine neue IP vergeben aus dem Bereich 192.168.0.0/24 (zB am Ende die "2"). Wie das geht unter Windows:
https://www.heise.de/tipps-tricks/IP-Adresse-unter-Windows-10-aendern-so-geht-s-4267953.html

Damit sind switch und PC endlich im gleichen Adressbereich, der Zugriff im Browser per default IP (192.168.0.1) sollte dann gehen.
Dann anmelden, die MAC Adresse vom switch finden (steht vielleicht auch auf der Rückseite aufgeklebt).
Einstellen, dass der switch seine Adresse zukünftig vom Router per DHCP erhalten soll. Ausloggen.
Dem PC wieder eine IP verpassen, die ins Netzwerk des Routers gehört.
Einloggen am Router und für den switch eine feste IP Adresse hinterlegen (wofür du die MAC benötigst). Speichern, ggf. Neustarten des Routers.
optional: Dabei auch gleich dem PC eine feste IP im Router verpassen (und später all den anderen Geräten, die fest in deinem Netzwerk sind).
Wenn du jetzt den switch wieder an den Router anschließt (gerne dafür kurz vom Strom trennen), sollte er die eben von dir fest zugewiesene IP erhalten.
Damit ist der switch a) im Netzwerk des Routers und b) immer unter derselben IP erreichbar.
:)
Aber wie gesagt, das wird...viel Erfolg!

Super, vielen Dank für die detaillierte Anleitung :giggle:
Probiere ich definitiv die Tage mal aus und melde mich dann nochmal! :)

Nun erstmal noch einen schönen Samstag Abend!
 

Zurzeit aktive Besucher

Letzte Anleitungen

Statistik des Forums

Themen
3.646
Beiträge
39.259
Mitglieder
3.126
Neuestes Mitglied
wobeco
Zurück
Oben