Fritzbox als Repeater - WLAN am Hauptrouter weg???

nethunter

New member
Hauptrouter FB7390 V3
Repeater über LAN (30m) ist eine FB 7362SL

Problem: Wenn die FB 7362SL zugeschaltet wird, ist plötzlich das WLAN am Hauptrouter nur noch ganz schwach (-87Db)
Schaltet man die 7362 aus ist es wieder voll da!
Wo liegt der Fehler?????
 

blurrrr

Well-known member
Hi 🙂

Was genau heisst denn zugeschaltet bzw. wie sind die beiden Fritzboxen denn bzgl. WLAN konfiguriert?
 

nethunter

New member
Hallo, die 7390 ist der Hauptrouter und die 7362SL ist als Repeater über die LAN 1- Buchse der 7390 angeschlossen. Die Einstellungen der 7390 wurden auf die 7362SL geklont, so dass sowohl WLAN als auch Telefonie identisch sind. Die Wlan- Namen sind identisch, die Schlüssel sind identisch, die Verschlüsselungsprotokolle sind identisch lediglich die IP der Repeaterbox ist logischerweise eine andere. Das ganze ging auch seit einigen Wochen problemlos, aber seit verg. Donnerstag spinnt das Ganze wenn die Beiden Boxen an sind gibt nur die 7362 WLAN ab. Trennt man diese vom Netz, funktioniert das WLAN wieder an der 7390! Es ist zum Verzweifeln. Wo könnte der Fehler liegen???
Danke Gruß Uwe
 

blurrrr

Well-known member
die 7390 ist der Hauptrouter und die 7362SL ist als Repeater über die LAN 1- Buchse der 7390 angeschlossen
Liest sich erstmal wie LAN-Bridge, aber...
Die Einstellungen der 7390 wurden auf die 7362SL geklont, so dass sowohl WLAN als auch Telefonie identisch sind.
Das macht in diesem Moment mal so gar keinen Sinn... Im Mesh sollte das sowieso schon mit dem WLAN funktionieren und was mich am meisten irritiert... Telefonie-Einstellungen klonen? :unsure:

Also ich denke, dass die Boxen sich vermutlich irgendwo ins Gehege kommen, irgendwas zu klonen scheint mir da eher nicht der richtige Weg zu sein... Das typische Szenario hier wäre eigentlich eine LAN-Bridge, wobei die Hauptfritzbox dann auch als Mesh-Master agiert und die WLAN-Einstellungen an die zweite Fritzbox überträgt.
 

nethunter

New member
Räumliche Gegebenheiten:
Es handelt sich um eine Gaststätte, in der Gaststube hängt die 7390, dann folgt ein ca. 30m länger Gang zum Vereinsraum und zum Veranstaltungssaal welche von der 7362 versorgt werden. Aufgrund der räumlichen und baulichen Gegebenheiten reicht das Signal der 7390 nicht bis in die hinteren Räume, daher die 7362 als Repeater.
...Die Telefonie über DECT muss ja logischerweise auch die gleichen Einstellungen haben, da das Dectsignal von der 7390 nicht bis in die Räume reicht, wo die 7362 als Repeater fungiert. Da sich die Signale allerdings durch den Repeater überschneiden, kann sich das Mobilteil logischerweise nahtlos von der 7390 in die 7362 einbuchen.
Das Kuriosum ist wie gesagt, dass es anfangs gut und fehlerfrei funktioniert hat, aber seit ein paar Tagen spinnt es halt 😕
 

alexamend

Active member
Die 7362 kann doch garnicht DECT repeater, es gab mal eine ältere die das konnte dann aber nur wenn via Netzwerkkabel verbunden.
Zudem bei 30m das ganze sowieso nicht stabil laufen kann.
 

nethunter

New member
Doch das geht, man muss nur die Einstellungen für IP Telefon n die 7362 einspeichern, dann funzt das dann kann man die auch als DECT Repeater nutzen - glaub's ruhig ich nutze es ja. Aber warum das WLAN wie beschrieben nur vorn oder Hinten funktioniert, ist mir ein Rätsel Übrigens LAN funktioniert sowohl als auch ohne Probleme.
 

alexamend

Active member
Richte das WLAN doch als LAN MESH ein und die Telefonie als SIP dann sollte der Master automatisch die Kanäle umschalten wenn diese überlagern.
 

Zurzeit aktive Besucher

Letzte Anleitungen

Statistik des Forums

Themen
968
Beiträge
14.038
Mitglieder
499
Neuestes Mitglied
John58
Oben