Fritzbox 7390 als ip Client - Verbindungsabrüche

Flugelche

New member
Die Fritzbox ist am Firmennetzwerk Lan angeschlossen und versorgt mein Raum mit Wlan.
Die Fritzbox ist als IP Client eingerichtet.
Jetzt habe ich nach einem halben Jahr urplötzlich wlan-abbrüche.
Also mit Handy ( es wird zwischendurch Ausrufezeichen neben den wlansymbol einblendet) und am Pc zeigt er "Verbindung nicht gesichert" an.
nach kurzer zeit geht wieder bis er wieder abbricht.
In der log Datei von der Fritzbox steht drin

fritz.jpg
und das kommt jeden Tag mehrfach.

Gastzugang ist nicht eingerichet.
Ich bin der einzigste der es nutzt.
Habt ihr eine Idee woran es liegen kann.
Google konnte mir auch nicht weiterhelfen.
Habe die Box auch schon in Werkszustand gebracht, leider ohne Erfolg.
Danke im voraus.
 

blurrrr

Well-known member
Hi und willkommen,

wenn Du von "Firmennetzwerk" sprichst, kann das ja erstmal "alles" bedeuten (von ganz klein bis ganz groß). Da ist aber nicht noch eine interne IT-Abteilung oder ein IT-Dienstleister im Boot, welche sich um das Netzwerk-Management kümmern, oder?

Vielleicht erläuterst Du einfach mal kurz, wie das Konstrukt bei Dir in der Firma überhaupt aussieht, denn normalerweise kannst Du in ein managed Netzwerk nicht einfach "irgendwas" reinwerfen, ggf. noch eine statische IP für das Gerät vergeben und der Meinung sein, dass dann alles "einfach so" funktioniert. Zudem - sofern durch Dritte gemanaged - kann sowas auch ziemlich böse auf die Finger geben. Geht es nur um Dich / Deine Firma / Dein Netzwerk, kannst Du natürlich machen was Du möchtest.

Ist das denn soweit korrekt, dass Du Dich bei Deiner Fritzbox im "Gast-WLAN" befindest? Wenn Du diese nur als Accesspoint im IP-Client-Betrieb nutzt und darüber in das vorhandene Netz möchtest, solltest Du eigentlich das reguläre WLAN nutzen (und nicht den Gastzugang).
 

Flugelche

New member
Es gibt ein Gast wlan im oberen Geschoss aber ich bin in meinem Raum EG zu weit weg.
Mein Notebook ist normalerweise mit Lan Kabel mit dem Netz verbunden.
Da ich aber ständig das Notebook zu den Maschinen bewegen mus und ständig kabel ab und kabel ran habe ich mir jetzt eine Fritzbox besorgt. Diese habe ich an das Lan Netzwerk der Firma angeschlossen und an der Fritzbox an Lan 1.
Eingerichtet als IP Client.
Hat ja auch funktioniert.
Die Computerfirma die auch das Netzwerk betreut ist nur auf abruf hier.
Sonst hätte ich auch schon gefragt. Ich bekomme es dann nur mal durch Zufall mit.
Die Fritzbox versorgt mein Raum mit wlan.
Kein Gastzugang und Passwort kenne ich nur.
 

FSC830

Active member
Na ja, WLAN Abbrüche haben zunächst nichts mit der Anbindung ans Firmen LAN zu tun, da geht es vorrangig um die Verbindung Mobil-Gerät / Fritzbox.
Und da gibt es leider zahlreiche Möglichkeiten:
Störungen durch ein anderes Gerät im selben Frequenzbereich
Schlechter Empfang durch bauliche Gegebenheiten/Änderungen
Dabei kann die Störquelle sowohl in der Nähe der FB als auch in der Nähe des Clients sein.
HF geht eben (manchmal) seltsame Wege.

Gruss
 

blurrrr

Well-known member
@FSC830 schon richtig, aber...
und am Pc zeigt er "Verbindung nicht gesichert" an
... das wird auch nicht von ungefähr kommen und Du weisst ja selbst, dass jedwede Info erstmal "relativ" zu beurteilen ist ☺️

@Flugelche Ok, also nur mal zum Verständnis:

Dein Laptop verbindet sich "Deiner" Fritzbox und einer "gesonderten SSID", welche auch nichts mit den SSIDs der Firma gemein hat. Deine Fritzbox ist im IP-Client-Modus und bezieht ihre IP via DHCP (dynamisch, nicht statisch hinterlegt!). Das Kabel ist innerhalb der Firma jetzt an irgendeinem LAN-Port angesteckt? Hast Du Dich mal "direkt" via Kabel mit diesem LAN-Port verbunden und hast das o.g. "PC-Problem" nicht, oder besteht das Problem dann ggf. immer noch?
 

Flugelche

New member
Wenn ich mein pc direkt mit Kabel verbunden ist dann ist alles okay.
Wie erkenne ich ob die Fritzbox Dynamisch oder Statisch verbunden ist.
Mir ist so, als wenn ich beim einrichten auf dynamisch ausgewählt, habe damit er die Adresse selber bezieht.
Gibt es eine andere Möglichkeit aus mein Lan ein Wlan zu machen?
 

blurrrr

Well-known member
Das hört sich doch eigentlich erstmal ganz gut an.
"gesonderten SSID"
Wie sieht es damit aus? "Dein" WLAN heisst nicht zufällig so, wie das der Firma, in welcher Du Dich dann befindest?

Gibt es eine andere Möglichkeit aus mein Lan ein Wlan zu machen?
Könntest es mal mit Luft und Liebe probieren, aber ich fürchte, dass das nicht funktionieren wird 😜😁 Aber mal Spass beiseite... Dein Weg ist schon genau richtig: Du brauchst etwas, was auf der einen Seite eine Verbindung via LAN mit dem Firmennetz aufnehmen kann und Dir auf der anderen Seite ein entsprechendes WLAN-Signal zur Verfügung stellt. Theoretisch könntest Du dafür auch einfach einen kleinen Repeater mit LAN-Port nutzen und musst dann nicht eine ganz Fritzbox samt Netzteil mit durch die Gegend schleppen, sowas hier z.B. AVM FRITZ!Repeater 1200 AX. Ich persönlich bin mitunter auch in Kundenräumlichkeiten unterwegs, habe aber immer ein langes Kabel mit dabei (oder habe sowieso WLAN-Zugangsdaten).

Eine mögliche Alternative:

Alternativ kann man Dir ggf. auch einen temporären VPN-Zugang freischalten (für die Zeit Deiner dortigen Tätigkeit). Somit könntest Du mit einem LTE-Stick (oder direkt im Laptop integriert) eine Internetverbindung aufbauen und Dich über den verschlüsselten Tunnel in die Firma einwählen bzw. eben in das Netz, in welchen sich dann auch die Maschinen befinden (sofern diese überhaupt ausserhalb ihrer Netze agieren dürfen). Das müsstest Du dann aber mit dem IT-Dienstleister klären bzw. der Firmenchef müsste es mit dem IT-Dienstleister klären. Du müsstest Dich dann nur um LTE auf Deinem Laptop kümmern (aber das würde ggf. auch Deine Firma bezahlen, falls Du sowas nicht sowieso schon hast). Alternativ dazu geht es natürlich auch mit dem Handy-Hotspot... 🙃
 

Flugelche

New member
Ich bin nur im Firmengebäude.
Hatte die Fritzbox erst als Repeater eingerichtet, konnte dann aber nicht auf die Festplatte vom Server greifen, der Rest hat aber funktioniert. Daher mußte ich die Fritzbox als IP client einrichten um auf dem Server zu gelangen.
 

blurrrr

Well-known member
Hatte die Fritzbox erst als Repeater eingerichtet, konnte dann aber nicht auf die Festplatte vom Server greifen
Das mag mitunter noch anderweitige Gründe haben (vom WLAN aus darf man ggf. nicht auf den Server, Server falsch angesprochen, etc.), das hätte man ggf. in einem kurzen Gespräch mit der Firma/dem IT-Dienstleister klären/lösen können. Ich denke, dass es wohl am sinnvollsten wäre, wenn Du einfach mal mit dem IT-Dienstleister sprichst, die kennen das Netzwerk sicherlich am besten :)

EDIT: Ist eh so eine Frage, ob Du überhaupt ein eigenes WLAN erstellen darfst, welches den Zugriff auf das LAN-Netzwerk erlaubt (sowas fällt i.d.R. bei jedem IT-Security-Audit durch).
 

blurrrr

Well-known member
Es gibt aber mitunter Firmenrichtlinien, welche Du damit verletzt und ggf. eine Abmahnung kassierst. Zudem trägt der IT-Dienstleister mitunter die Verantwortung für die Sicherheit im Firmennetz und die fänden das ggf. auch eher weniger lustig. Sprech die einfach mal an, da wird Dir schon keiner den Kopf abreissen. Fragen kostet nix und die können bestimmt eine Lösung aus der Mütze zaubern, aber dann eben nach "deren" Regeln. Ich sag mal so: sicher ist sicher :)
 

FSC830

Active member
Darum geht es nicht! Du erstellst eine Verbindung zum Firmennetzwerk, die Frage ist eher, ob das erlaubt ist.
Wenn eine unauthorisierter Person über dieses WLAN in das Firmennetzwerk eindringt, dann dürfte es ungemütlich werden.
Hat aber m.E. alles nichts mit den WLAN Abbrüchen zu tun.

Gruss
 

the other

Well-known member
Moinsen und willkommen im Forum,
ich kann mich da den beiden Vorschreibenden nur anschließen:
abgesehen davon, dass bei "uns" die Richtlinien sehr streng sind (es kann gar nicht erst ein eigenes "fremdes" Gerät im Netzwerk angemeldet werden ohne den Admin)...
...wäre der Versuch direkt eine Aktion, die sehr klare und deutliche arbeitsrechtliche Schritte nach sich ziehen würde.

Sag deiner IT Bescheid, sag auch, warum du das wolltest und dass sie dir einen firmeneigenen AP / Repeater einrichten sollen, damit du auch weiter produktiv sein kannst.
:)
 

the other

Well-known member
Moinsen,
mag sein. Du schreibst aber:
Diese habe ich an das Lan Netzwerk der Firma angeschlossen und an der Fritzbox an Lan 1
Am Ende ist es mir egal, wenn ich dir da Oberlehrerhaft vorgekommen sein sollte, dann verzeih. Ist nur oft so ne Sache mit der privaten IT im Firmennetz...

Ich würde trotzdem einfach mal die IT / den / die ITler*in fragen (schon aus eigener Faulheit heraus).
Vielleicht kann der/die dir da ja sogar Arbeit abnehmen und dann ist alles tutti.
Viel Erfolg.
 

Zurzeit aktive Besucher

Letzte Anleitungen

Statistik des Forums

Themen
968
Beiträge
14.034
Mitglieder
499
Neuestes Mitglied
John58
Oben