7.0.1-42218 Update 2 (Update 1 zurückgezogen)

Jagnix

Member
Syno hat ein neues Updates für 7.0.1 veröffentlicht:

Version: 7.0.1-42218 Update 2​




(2022-01-13)

Important Note

  1. Your Synology NAS may not notify you of this DSM update because of the following reasons. If you want to update your DSM to this version now, please click here to manually update it. Only Synology NAS with DSM 7.0.1 installed can be updated to this version.
    • The update is not available in your region yet. The update is expected to be available for all regions within the next few days, although the time of release in each region may vary slightly.
  2. This update will restart your Synology NAS.
Fixed Issues

  1. Fixed an issue where DSM falsely identified errors in the license files of certain packages.
  2. Fixed an issue where package logs weren't rotated after a switchover was performed on SA3200D.
  3. Fixed an issue where Synology Account might be signed out unexpectedly.
  4. Fixed an issue where the user interface response time might be longer when users ran user-defined scripts that included bind mounts.
  5. Fixed an issue where the time attribute of files on an exFAT-formatted external storage device was displayed incorrectly.
  6. Fixed an issue where there might be unexpected file permission changes in Surveillance Station due to multi-threaded file processing.
  7. Fixed an issue where SSD caches might stop functioning when there is insufficient system memory.
  8. Fixed an issue where mounting an encrypted shared folder on a Btrfs volume might fail.
  9. Fixed multiple security vulnerabilities. (Synology-SA-22:01)
 
Zuletzt bearbeitet:

rednag

Well-known member
Ich bin echt noch mit 6.2.4-25556 Update 2 unterwegs.
Es läuft alles zufriedenstellend. Bin so n richtiger Updatemuffel geworden. :eek:
 

the other

Well-known member
Moinsen,
okay...Feuerlöscher war nicht nötig. Dafür muss (bei wem es denn vorhanden ist) das Paket AudioStation "repariert" werden. Sonst keine Besonderheiten bisher...aber mal schauen.
 

rednag

Well-known member
Was erwartest Du für Besonderheiten? In der Regel laufen die Kisten nach dem Update genauso wie vor dem Update.
Für Spannung, Spiel und Spaß ist QNAP zuständig ;)
 

Mavalok2

Active member
Das würde am perfekten Image, dass QNAP fehlerlos ist, kratzen. Fehler eingestehen scheint eine Schande zu sein. Wenn ich aber die langen Listen von Fixes lese... Sind dies keine Fehler in der ursprünglichen Firmware? :unsure:

Aber wenn ich so an Microsoft denke: Die gestehen Ihre Fehler nur zu bereitwillig ein. Besser wäre, sie würden nicht so viele machen. Jedes Update wird inzwischen zu einer potenziellen IT-Bombe. Dabei schaffen sie dies auch ohne Update. Hatte neu Neujahr einen Einsatz - wie so gut alle Exchange Admins weltweit - weil die Exchange-Mail-Server den Dienst eingestellt haben. Scheinbar kam für Microsoft ganz unerwartet, dass sich auch dieses Jahr die Jahreszahl ändert.
Mit Januar Update, Domänen-Controller stellen den Dienst ein - Bootschleife, VPN-Verbindungen funktionieren nicht mehr... so geht es inzwischen seit Jahren. QNAP produziert dagegen ja schon exzellente Software.

Anderer Hersteller: Update über Internet (geht heutzutage leider nicht mehr anders) installiert, anschliessend geht Alarm los, Krypto-Trojaner. War am Samstag. Supply-Chain-Attacke auf den Hersteller? Server wieder zurückgesetzt, alles auf Virenuntersucht, Logs geprüft... Am Montag mit Hersteller in Verbindung gesetzt: Ja das ist bekannt, da habe die Entwickler... hatten wir schon mehrfach von Kunden... und wieso teilt man dann so etwas nicht mit?

König Kunde scheint es in der Softwareindustrie nicht mehr zu geben. Neu ist: Der Kunde ist der Beta-Tester (manchmal hat man sogar das Gefühl, das ist nicht mal mehr Alpha). Nur billig alleine ist es einfach nicht mehr. Da wird sich in nächster Zeit wieder was ändern müssen, ansonsten fliegt und die ganze Sch**** um die Ohren.

Gut, als Admin könnte ich sagen: So haben wir immer ausreichend zu tun. Aber leider habe ich schon so mehr als genug zu tun. Und meine Chefität interessieren solche Problem nun mal gar nicht.
 

the other

Well-known member
Moinsen,
so vorläufig abschließende Beobachtung: nach dem Aufspielen des Updates läuft hier auf beiden NAS alles unauffällig. Pakete sind alle am Start, laufen ebenfalls. Bisher (12 Tage her) ist mir nichts negativ aufgefallen.
 

blurrrr

Well-known member
Gut, als Admin könnte ich sagen: So haben wir immer ausreichend zu tun.
Das war bei Microsoft schon immer so - wer auf Microsoft setzt, wird definitiv niemals arbeitslos (solange so weiter gemacht wird, wie bisher) ☺️

Da wird sich in nächster Zeit wieder was ändern müssen, ansonsten fliegt und die ganze Sch**** um die Ohren.
Sehe ich auch so, anstatt man mal von "Grund auf" vernünftig macht, wird einfach immer weiter oben drauf geschmissen.... Hauptsache neue bunte Bilder und so... Wenn man sich überlegt, W8/W10 Systemsteuerung vs. Einstellungen... war ja auch mal ein "Konzept" und das ist komischerweise einfach bis heute so geblieben... halt so halb und halb... teilweise geht's von den Einstellungen zurück in die Systemsteuerung, teils auch von der Systemsteuerung wieder zurück in die Einstellungen... irgendwie alles nicht so wirklich bis zum Ende gedacht (bzw. umgesetzt). Dann erscheint das brandneue Windows 11 und wat is? Na nix... aber Startmenü mittig und Kontextmenüs verkürzen und so... ganz wichtig... 😂

Und meine Chefität interessieren solche Problem nun mal gar nicht.
Du kennst doch das alte Dilemma: Entweder läuft alles total rund und man sieht Dich nicht (weil Du Deinen Job gut machst), dann fragt man sich, warum man Dich überhaupt bezahlt (man sieht Dich ja nie arbeiten), alternativ läuft halt ständig irgendwas nicht, dann fragt man sich auch, warum man Dich bezahlt, läuft ja nix. Ein Teufelskreis... 🤣

Grundsätzlich muss man aber auch sagen (das gilt für NAS-Geräte, wie für Rechner und Server)...: Je weniger darauf läuft, desto weniger groß ist die Gefahr, dass nach einem Update irgendwas nicht funktioniert. Ich habe mir schon lange abgewöhnt einen Haufen Zeugs auf einer Kiste laufen zu lassen (was natürlich ziemlich gegen so ein "NAS-Design" spricht), von daher ist mein privates NAS auch einfach nur Fileserver und schmieren die beiden anderen Dienste weg, ist der eine Dienst innerhalb von ein paar Sekunden umgestellt und der andere ist eigentlich sowas von egal (eh nur Spielerei).
 

the other

Well-known member
Moinsen,
ich muss aber fairerweise auch mal sagen:
so richtig Stress und Nervkram mit Updates hatte ich in der Tat immer nur bei Windows früher...

Alle anderen Geräte und ubuntu sowie android und auch die Anwendungen selber...die updaten einfach. Und funktionieren danach sogar ganz langweilig weiter.
Sicher hakt mal was, aber im Vergleich zu so manchen Microsoft Geschichten alles noch im realistischen Rahmen.
Und ich mach echt eher viel und regelmäßig Updates auf die diversen Maschinchen hier...
:)
 

rednag

Well-known member
Habe heute das Update DSM 7.0.1 auf dem Backupsystem DS415+ eingespielt.
Laut Synology sollte das so aussehen:

syno.JPG

Version 7.0.1-42218 manuell runtergeladen und installiert. Kurz darauf wollte ich Update 2 installieren.
Das gelingt nicht. Das System sagt mir, daß die Datei nicht älter als die derzeit installierte sein darf. ⁉️

Abgesehen davon reagiert DSM im Vergleich zum Vorgänger wahnsinnig schnell. Gefällt mir um Längen besser.

Weniger gut sind die "Dreingaben" welche per Default mitinstalliert werden.
Komischerweise auch der DHCP-Server. Den habe ich gleich deinstalliert, darum ist er auf dem Bild nicht mehr sichtbar.

syno2.JPG

Wie kann ich mit der Updateproblematik weitermachen? Hat hier jemand Ratschläge oder gar Lösungen?
 

the other

Well-known member
Moinsen,
vielleicht mal das Update 2 erneut runterladen und dann erneut versuchen zu installieren?
Wäre jetzt so mein erster Gedanke als Versuchsballon.
Sonst hmmm....
 

Mavalok2

Active member
Irgendwo habe ich gelesen, dass das Update 2 noch nicht grossflächig ausgerollt wird, so nach dem Schema Beta-Version. Daraufhin habe ich auf das Update 2 verzichtet. Ist aber schon 3 Tage her.
 

the other

Well-known member
Moinsen,
ja, über die GUI wird das afaik bis heute nicht angeboten.
Manuell habe ich das Update 2 schon vor einigen Wochen an den Start gebracht (ohne Probleme bei der manuellen Installation).
Änderungen hab ich nicht bemerkt.
Und dass DSM 7 einen wesentlich höheren Fluppiditätsfaktor als die 6er hat finde ich btw auch....reagiert insgesamt schneller und flüssiger.
:)
 

Mavalok2

Active member
Und wie misst man die Fluppidität? Muss man da seinen Popo-Meter auf das NAS setzen? :)

Muss mal darauf achten. Ist mir jetzt nicht direkt aufgefallen. Bin aber auf den Synos nicht so viel unterwegs wie auf den QNAP NAS.
 

the other

Well-known member
Moinsen,
Damit geht es auch. 👍
Oder aber klassisch
Fluppiditätsfaktor = Anzahl an Ausrufen der Ungeduld : verbrachte Zeit am Gerät x
Also...
10 x "Verdammt mach einfach hinne, du fuckmist Ding" pro 5 Minuten Arbeitszeit ergibt einen eher ungünstigen Faktor...
Ein Blick in meine grafana Auswertungen der Datenbank Einträge zeigt ganz klar, daß sich unter dsm 7 der Faktor verbessert hat.
Insofern war mein obiger Post

einen wesentlich höheren Fluppiditätsfaktor

falsch, denn ein idealer fluppiditätsfaktor geht stark gegen Null, ergo hat er sich mit dsm 7 nicht erhöht. 🤡
 

Zurzeit aktive Besucher

Letzte Anleitungen

Statistik des Forums

Themen
586
Beiträge
8.664
Mitglieder
204
Neuestes Mitglied
sina27
Oben