Welche Hardware für maximale Geschwindigkeit via WLAN?

DavidJNG

New member
Hallo zusammen,

meine Partnerin und ich sind in eine neue Wohnung eingezogen.

Im Keller des Hauses liegt ein Glasfaseranschluss. Außerdem ist dort ein Router aufgesetzt, welche mit einem Switch verbunden wurde. Der Switch verteilt den Anschluss via LAN an jede Wohnung (insgesamt 6). In jeder Wohnung gibt es genau einen LAN-Anschluss.
Direkt am LAN-Anschluss kommen auch > 900MB Download Speed an.

Die Vormieter haben uns eine Fritz!Box 7362 SL überlassen. Diese habe ich als Mesh-Repeater aufgesetzt (Router via LAN an die Netzwerkdose angeschlossen und die Settings in der Fritz!Box entsprechend angepasst).

Wenn ich nun meine Endgeräte (Laptop, Smartphone) via WLAN mit dem Router aka Repeater verbinde, komme ich lediglich auf einen Download Speed von ~80 MB. Auch, wenn ich direkt mit dem Endgerät neben dem Router stehe, verbessert sich daran nichts.

Ist dies ein Problem der Fritz!Box (Hardware) oder eine falsch eingestellte Software auf der Fritz!Box?

Welche Alternativen könnt ihr für mein Setup empfehlen?

Hinweis: Der Router steht in der Abstellkammer zentral in der Wohnung. LAN-Kabel in jeden Raum verlegen ist nicht möglich.

Viele Grüße
David
 
Das schnellste WLAN erreichst du aktuell nur mit Wifi7 Routern und passender Hardware.
Die guten Router fangen bei ca. 500 euro an.
Allerdings müssen die Endgeräte (Smartphone, Tablet etc) auch über wifi 7 verfügen.
Und wenn nur 900 MB ankommen, hast du auch nur eine 1 GBit-Verbindung in den Keller.
Die Frage ist aber. Was ist genug Speed auf einem Endgerät?
Mir reichen auf den mobilen Geräten schon 800-900 MBit per wifi 6 aus.
 
Das schnellste WLAN erreichst du aktuell nur mit Wifi7 Routern und passender Hardware.
Die guten Router fangen bei ca. 500 euro an.
Allerdings müssen die Endgeräte (Smartphone, Tablet etc) auch über wifi 7 verfügen.
Und wenn nur 900 MB ankommen, hast du auch nur eine 1 GBit-Verbindung in den Keller.
Die Frage ist aber. Was ist genug Speed auf einem Endgerät?
Mir reichen auf den mobilen Geräten schon 800-900 MBit per wifi 6 aus.

Mir würden auch 300 mbit auf den Endgeräten ausreichen. Aber die aktuellen 80 mbit sind zu wenig.
 
Moinsen,
vorweg: wenn irgendwie doch denkbar / möglich: Kabel verlegen (gibt auch ganz flache...). ;)
Ansonsten: Repeater verteilen ohne Kabel (oder APs die vie WLAN angebunden sind) werden nix verbessern, wenn das ursprüngliche WLAN bereits lahmt. Auch teure neue WLAN Router bringen nix, wenn die in der Abstellkammer sitzen und das (teuer erkaufte) WLAN 6 oder 7 (können das denn die Endgeräte??) dort versackt.

Daher:
a) den Router in der Kammer lassen (das dämmt allerdings auch das Signal) und an der Wand vor der Kammer einen (per Kabel verbundenen) Repeater / AP setzen (besser die Fritzbox direkt aus der Kammer holen und gut platziert im Flur aufstellen...Signal nicht noch extra behindern).
b) das Modell ist eh nicht das schnellste, anderes Modell besorgen (aber vorher gerne mal a) ausprobieren > spart ggf Geld. Dabei aber prüfen, was du benötigst: schnelles WLAN wie zB 5 Ghz ist NOCH anfälliger gegen Störungen, nicht alle Geräte können die neuen schnelleren WLAN Standards verarbeiten (rausgeschmissenes Geld oder aber an die Zukunft gedacht, deine Entscheidung). ;)

Ob da Glasfaser im Keller liegt oder irgendwann mal Internet per WARP 🤪 oder nur DSL ist egal: das WLAN frisst immer Performance und gibt selten auch nur annähernd die Geschwindigkeit und Stabilität wie LAN. Da sind die 80er Werte sogar noch ganz gut... :)
 
Moinsen,
vorweg: wenn irgendwie doch denkbar / möglich: Kabel verlegen (gibt auch ganz flache...). ;)
Ansonsten: Repeater verteilen ohne Kabel (oder APs die vie WLAN angebunden sind) werden nix verbessern, wenn das ursprüngliche WLAN bereits lahmt. Auch teure neue WLAN Router bringen nix, wenn die in der Abstellkammer sitzen und das (teuer erkaufte) WLAN 6 oder 7 (können das denn die Endgeräte??) dort versackt.

Daher:
a) den Router in der Kammer lassen (das dämmt allerdings auch das Signal) und an der Wand vor der Kammer einen (per Kabel verbundenen) Repeater / AP setzen (besser die Fritzbox direkt aus der Kammer holen und gut platziert im Flur aufstellen...Signal nicht noch extra behindern).
b) das Modell ist eh nicht das schnellste, anderes Modell besorgen (aber vorher gerne mal a) ausprobieren > spart ggf Geld. Dabei aber prüfen, was du benötigst: schnelles WLAN wie zB 5 Ghz ist NOCH anfälliger gegen Störungen, nicht alle Geräte können die neuen schnelleren WLAN Standards verarbeiten (rausgeschmissenes Geld oder aber an die Zukunft gedacht, deine Entscheidung). ;)

Ob da Glasfaser im Keller liegt oder irgendwann mal Internet per WARP 🤪 oder nur DSL ist egal: das WLAN frisst immer Performance und gibt selten auch nur annähernd die Geschwindigkeit und Stabilität wie LAN. Da sind die 80er Werte sogar noch ganz gut... :)

Moin, direkt neben dem Router innerhalb der Abstellkammer ist die Bandbreite nicht besser. Daher muss es am Router liegen.

Nach welchen Spezifikationen muss ich bei einem neuen Router ausschau halten, damit ich per WLAN eine höhere Bandbreite erziele?
 

Zurzeit aktive Besucher

Letzte Anleitungen

Statistik des Forums

Themen
4.702
Beiträge
47.957
Mitglieder
4.347
Neuestes Mitglied
Reekoh
Zurück
Oben