Sonnenkollektoren / Heizungskeller mit Sensoren an Leitungen/Puffertank

piratgizmo

New member
Hallo liebe Leute ich bin neu hier im Forum und hab jetzt mal keine echte Kategorie gefunden wo meine Frage "hingehört"

Wir haben schon Sonnenkollektoren und Puffertank und Gastherme zum Zuheizen. Das wird demnächst überholt/optimiert.

Ich würde bei dieser "Renovierung" gerne mehrere Temperaturfühler (ca 8-12 Stk bis 120° - direkt am Rohr) installieren - wüsste aber nicht welche und wie (noch hab ichs nicht so mit Messhardware) - gibts da Bundles/Produkte - ... NOTFALLS kann ich löten würde es lieber einfacher halten.

Gibts dafür ein ZigBee-Bundle oder evt. was für WLAN?

Den Stromverbrauch der Umwälzpumpen würde mir jetzt mal einfallen sie mit Shelly M3 abzugreifen (auch wann sie laufen)

Ich hab leider nur unter folgendem Suchbegriff "18B20 zig bee" was gefunden.

Sorry - ich hab zwar Erfahrungen mit Linux und Raspberry aber null Erfahrung mit ZigBee und Sensoren.

Bin für jeden Hinweis dankbar.

[derzeitige Hardware noch ohne home assistant installation: raspberry pi 4b mit 10" touchscreen]
 

blurrrr

Well-known member
Da bisher noch niemand etwas dazu gesagt hat, sag ich jetzt einfach mal was dazu (ahnungslos wie ich halt bin) 😇

Ob es da direkt ganze Bundles gibt weiss ich nicht, aber tendentiell gibt es sicherlich eine ganze Menge an Gerätschaften, an welche einfach nur zusätzliche Temperaturfühler angeschlossen werden können, so dass Du Dein Vorhaben durch z.B. ein Gerät mit mehreren Fühlern realisieren könntest.

Solltest Dir schon gut überlegen, ob Du lieber auf eine WLAN-basierte Lösung setzen möchtest (wie Du schon sagtest, die Shelly-Fraktion ist so eine WLAN-Geschichte), oder lieber die anderweitigen Vertreter nutzen möchtest. ZigBee ist jedenfalls auch weit verbreitet und da wird es sicherlich auch entsprechende Lösungen geben. Ansonsten gäbe es wohl noch diese ESP-Geschichten, das scheint dann aber doch etwas umfangreicher zu sein. Ist halt noch die Frage, wie weit die Fühler auseinander sind (oder gar im ganzen Haus verteilt), dann würde sich ggf. ein Gerät mit mehreren Fühlern natürlich mal so garnicht anbieten 😁 Auf die "Fühler" bin ich auch nur gekommen, da die meisten Wärme-Sensoren eher allgemeine Temperatur-Überwachung sind (und sich vermutlich eher schlecht an irgendwelchen Rohren montieren lassen (mal als Beispiel so ein Ding von HomeMatic)).

P.S.: https://forum.heimnetz.de/forums/sonstige.38/ wäre wohl besser gewesen, da das hier erstmal nichts mit den übergreifenden Management-Systemen zu tun hat (gemeint sind hier z.B. Home Assistant, Node Red, etc.). Vielleicht verschiebt den Thread ein Mod ja noch 🙃
 

azrael783

Active member
Was möchtest du denn mit den Sensoren erreichen? Nur die Temperatur loggen oder möchtest du dann auch entsprechend der Temperatur schalten?
Fertige Lösungen kenne ich leider auch nicht - ich würde es wahrscheinlich mit dem ein oder anderen ESP und entsprechenden Sensoren realisieren. Wobei ich jetzt überfragt wäre, wie ich den Sensor ins Rohr bekomme.
Zum Sammeln der Daten und evtl. nachgeschalteten Aktionen aufgrund von Temperatur xy, käme bei mir dann Home-Assistant zum einsatz.
 

underwood

Active member
Bei Kupferrohren würde ich einen einfachen Oberflächen oder Rohrfühler wählen und möglichst direkten Kontakt mit der Flüssigkeit vermeiden. Die bekommt man als NTC, PTC, PT100, PT1000, je nach dem wie man das weiter verarbeiten will. Geht natürlich auch ein DS18B20 an einem ESP mit Tasmota wenn es nicht super schnell und genau sein muss.
 

Zurzeit aktive Besucher

Neueste Beiträge

Letzte Anleitungen

Statistik des Forums

Themen
647
Beiträge
9.532
Mitglieder
239
Neuestes Mitglied
Timyboy
Oben