Kleine Dreckschleuder - Fritzbox 5590

Tommes

Active member
Hi!

Letzten Freitag wurde mein Glasfaseranschluss aktiviert. Yuppie!

Im Zuge dessen habe ich für meine neu gekaufte Fritzbox 5590 Fiber einen neuen Standort im Haus ausgewählt, der sich nahe am Glasfaser Hausanschluss befindet. So weit. so gut!

Als ich heute einen flüchtigen Blick auf meine Neuinvestition warf, stellte ich mit Erschrecken fest, das sich die Wand oberhalb der Fritzbox dunkel verfärbt hat (siehe Bild)

Fritzbox-01.jpg

Echt jetzt? Das kann doch nicht der ihr ernst sein? Das Teil ist ja die reinste Dreckschleuder - und bevor böse Zungen hier jetzt reingrätschen und behaupten, das meine Bude die eigentliche Dreckschleuder ist - möchte ich dem vehement widersprechen. Klar, ich wohne in keinem Reinraum und das die erzeugte Abwärme der Elektronik irgendwo ihre Spuren hinterlässt, ist kein Thema. Aber nach 3 Tagen Betrieb?

Da ich jedoch wenig Lust dazu habe, mir ein anderes Stück Hardware zu kaufen, welches evtl. weniger Dreck produziert, noch das ich jetzt damit anfange, Glasfaserkabel durch mein Haus zu legen, um die Fritzbox in die letzte Ecke zu verbannen, wo mich der Dreck nicht weiter stört, brauche ich Lösungsvorschläge von euch. Für den Moment habe ich mir damit behofen, ein Stück Pappe hinter die Fritzbox zu klemmen, damit sich der Dreck evtl. besser verteilt und ggf. soweit abkühlt, das dieser wieder zu Boden fällt und sich nicht mehr an der Wand oder an der Decke festkrallt. Ob das was bringt ist aber fraglich... (siehe Bild)

Fritzbox-02.jpg

Habt ihr evtl. ähnliche Probleme und falls ja, wie habt ihr das gelöst? Helfen hier vielleicht auch Abstandshalter, um die Fritzbox weiter von der Wand weg zu bekommen, so das die Schmutzpartikel schneller abkühlen und zu Boden sinken können? Da mir das WLAN Signal an dieser Stelle nicht so wichtig ist (es gibt noch zwei Repeater im Haus) und ich leicht an Aluminiumblech komme, könnte ich mir daraus evtl. etwas basteln - eine Art Leit- bzw. Abkühlblech?

Was meint ihr? Wie könnte man sowas am schlausten anstellen, aber so, das es am Ende gut aussieht. Ihr wisst schon WAF und so...

Tommes
 

blurrrr

Well-known member
Dann bastel Dir doch einfach ein Stück gebogenes Blech, ggf. dort wo die Fritzbox montiert ist ggf. noch gelocht... Wand -> Blech -> Fritzbox (und/oder ggf. später auch einfach andere Router - Löcher sei Dank)... Halt irgendwas in diese Richtung:
Code:
    ___
   /
  /
-| |B|
 |-|o|
-| |x|

("-" vor "|" stellt dann die Wandmontage dar (inkl. Abstandshalter), während "-" nach "|" halt irgendwas in Richtung "Schraube mit Mutter durch Loch im Blech" darstellt zur Aufhängung des Routers). "|", "/" und "_" wären dann das gebogene Blech. Wobei ich das schon ein wenig merkwürdig finde, dass das Ding alles nach "vorne" raushaut... siehste mal... hätteste mal nicht auf dem Kopf stehend montiert, sondern genau anders herum, wäre der ganze Dreck einfach nur auf den Boden gefallen 😜

Ich kenn sowas eigentlich nur von den alten Easyboxen (Arcor/Vodafone), da waren nach einiger Zeit aber auch nur die Lüftungsschlütze dunkelbraun verfärbt, weil die Dinger einfach zu warm geworden sind...

Ihr wisst schon WAF und so...
Web Application Firewall? 😄 Dann auf jeden Fall klarer Trend zu Lego - Kasten drum rum mit roten Lego-Bausteinen machen, damit es auch den "Firewall"-Look bekommt! 😆

Alternativ war das aber auch einfach nur mal der Dreck, der mal raus musste und ggf. hat sich das Thema ja jetzt schon wieder erledigt... Ich würde einfach mal die Wand n bissken sauber machen und dann nochmal abwarten. So wie das da bei Dir auf dem Bild aussieht, muss das Ding ja ein halber Fön sein... 😃
 

FSC830

Active member
Alternativ zur Bastelarbeit mit Blech einfach Klarsichtklebefolie anbringen.
Die kann leicht feucht abgewischt werden und ist wieder wie neu.
Darf nur nichts in die Fritz tropfen, daher nur leicht feucht... ;) .

Gruss
 

FSC830

Active member
Die würde im Normalfall kaum sichtbar sein.
Evtl. glänzt sie etwas beim Lichteinfall.

Wäre etwas einfacher. Aber wenn der WAF ausschlaggebend ist... :rolleyes:

:D
 

Tommes

Active member
Tadaaaa...

Fritzbox-03.jpg

...sieht doch ganz hübsch aus, oder? Optional könnte man zwischen Wand und Alu-Blech noch Abstandshalter montieren, um noch mehr Kühlfläche zu erhalten. Zuerst muss die Konstruktion aber den Praxis- bzw. Langzeittest bestehen. Es bleibt also spannend.

Tommes
 

the other

Well-known member
Moinsen,
auf den ersten Blick dachte ich: welcher $&%%§% Schnellimbiss hängt denn die Fritzbox über die Burger-Bratanlage direkt unter die Dunstabzugshaube...
Auf den zweiten Blick: gefällt. Noch ne LED dran, die zeigt dann per Lichtsignal an, wenn Systemereignisse stattfinden (Update verfügbar)... ;)
 

the other

Well-known member
Moinsen,
kühlt gut durch Abluft, ist aber bzgl. Geräuschentwicklung was den WAF angeht eher suboptimal 👧🤜🧑‍🦱...vermute ich. Zusätzlich könnte die eventuell entstehende Verknüpfung bei deiner Holden durch die Analogie "Dunstabzug - Küche" für inhaltliche Verstimmungen sorgen :eek:.

Manchmal genieße ich die Tatsache, dass der WAF hier zumindest nicht berücksichtigt werden muss (hat eben alles im Leben Vor- und Nachteile... ;) ).
 

the other

Well-known member
Moinsen,
wenn ich mich recht entsinne, dann hat der user @Tommes dahingehend einen professionellen Hintergrund...sieht auf jeden Fall stark danach aus. (y)
 

Tommes

Active member
einen professionellen Hintergrund
Nennen wir es eher beruflichen Hintergrund.

Da hat jemand offenbar eine Biegebank im Zugriff?
Theoretisch ja. Praktisch zwar auch, wenngleich ich mir in diesem Fall ein wenig Unterstützung geholt habe, der sowas öfter macht als ich. Mein Fachgebiet liegt mehr so in Richtung Industriemaschinen reparieren, weniger in Blechbearbeitung. Aber als Handwerker ist man immer gut beraten, mehrerer Disziplinen zumindest ansatzweise zu beherrschen. Ist bei euch in der IT ja nicht anders.

Tommes
 

Zurzeit aktive Besucher

Letzte Anleitungen

Statistik des Forums

Themen
1.709
Beiträge
21.286
Mitglieder
1.217
Neuestes Mitglied
DUC750
Oben