In eigener Sache: Anleitung raspi mit unbound DNS-Resolver unter Bullseye

the other

Well-known member
Moinsen,
wie mir der nette @Stationary (danke auch an dieser Stelle) rückgemeldet hat, gibt es Probleme bei der o.g. Anleitung:

Sorry, falls sich die grauen Haare deswegen bei jemanden vermehrt haben.

In der Tat ist es unter Bullseye etwas kompliziert. Es gibt diverse vorgeschlagene workarounds.
Ich habe die bestehende Anleitung 2 x durchgespielt, hier lief und läuft es damit.
Aber es soll ja für alle laufen, daher werde ich mir die Anleitung nochmal anschauen und erneut ausprobieren.

Bis dahin bitte etwas Geduld...
;)
 
Zuletzt bearbeitet:

Stationary

Active member
Nicht der Rede wert - schließlich war es erst die Anleitung, die mich überzeugt hat, mich damit zu beschäftigen.

Bei mir kam es dann unter "bullseye" zum Problem, daß bei der Funktionsprüfung mit
Code:
dig pi-hole.net @127.0.0.1 -p 5335
als Statusmeldung SERVFAIL heraus kam - es funktionierte also etwas nicht.

Das Problem liegt darin, daß bullseye "resolvconf" verwendet, welches eine unerwünschte/fehlerhafte Konfigurationsdatei erstellt. Das läßt sich herausfinden, wenn man nach erfolgter Installation und SERVFAIL als Resultat
Code:
sudo grep -v '#\|^$' -R /etc/unbound/unbound.conf*
eingibt. Da taucht dann am Ende der Liste etwas in dieser Art auf:

/etc/unbound/unbound.conf.d/resolvconf_resolvers.conf:forward-zone:
/etc/unbound/unbound.conf.d/resolvconf_resolvers.conf: name: "."
/etc/unbound/unbound.conf.d/resolvconf_resolvers.conf: forward-addr: a000::b000:000c:d000:e000

Um das Problem zu lösen, muß die Datei /etc/resolvconf.conf (mit sudo nano) editiert werden. Dort muß die letzte Zeile, die lautet
Code:
unbound_conf=/etc/unbound/unbound.conf.d/resolvconf_resolvers.conf
auskommentiert werden (einfach ein # davor schreiben). Dann kann die unerwünschte Konfigurationsdatei gelöscht werden:
Code:
sudo rm /etc/unbound/unbound.conf.d/resolvconf_resolvers.conf
Danach muß unbound neu gestartet werden
Code:
sudo service unbound restart
Der erneute Funktionstest
Code:
dig pi-hole.net @127.0.0.1 -p 5335
gibt dann wie vorgesehen NOERROR aus.

Das Problem tritt offenbar gelegentlich einmal auf. Die oben wiedergegebene Lösung von "jfb-pihole" findet sich hier:
https://www.reddit.com/r/pihole/com...&utm_medium=ios_app&utm_name=iossmf&context=3
 
Zuletzt bearbeitet:

Nival

-
Moderator
Immer wieder gern - soweit es die Zeit hergibt, jeweils, ist halt so.

Mein Dank gilt Dir und allen anderen Usern, die Anleitungen einreichen! ;)
 

Zurzeit aktive Besucher

Keine Mitglieder online.

Letzte Anleitungen

Statistik des Forums

Themen
568
Beiträge
8.288
Mitglieder
195
Neuestes Mitglied
hauzi
Oben