FritzBox 7590 kein LAN Verbindung unter WIN 11

Timyboy

New member
Ich bin am verzweifeln, ich habe einen neuen PC zusammengebaut mit WIN 11, LAN Treiber aktuell, nur erkennt die FRITZ!Box 7590 dies irgendwie nicht.

Am alten Rechner mit Win 10 springt er sofort an. Auch im PC Laden ging es sofort mit Kabel.

Habe auch schon Port 2,3,4 versucht NIX!

Bei Problemlösung kommt nur das man das LAN Kabel richtig einstecken soll, ist es aber.
 

rednag

Well-known member
Hallo und willkommen im Forum.

Bekommt der PC keine IP von der Fritz!Box zugeteilt?
Wenn der PC selbst zusammen gebaut wurde, was ging dann im Laden?
Schon anderes Kabel getestet? Hängt der PC direkt an der Fritz!Box?
Du musst schon ein wenig mehr Details rausrücken.
 

FSC830

Active member
...

Am alten Rechner mit Win 10 springt er sofort an. Auch im PC Laden ging es sofort mit Kabel.

Habe auch schon Port 2,3,4 versucht NIX!

...
Was springt am alten Rechner sofort an? Der neue PC? Bitte keine sinnfreien Halbsätze sondern genaue Fehlerbeschreibungen!
Wie sind die LAN Einstellungen? Hat die LAN Karte eine LED für den Linkstatus?
Sonstiges???

Gruss
 

the other

Well-known member
Moinsen @Timyboy und ebenfalls herzlich willkommen im Forum,
ja, die anderen haben schon recht: je präziser das Vorgehen / das Problem beschrieben wird, deste eher kommt ne passende Lösung. Manchmal ist es aber eben auch gar nicht so leicht...also versuche ich mal meinen Senf.

Hast du daran gedacht, ob in der Fritzbox unter Heimnetz > Netzwerk > Netzwerkverbindungen dein neues Win11 Gerät anzeigt?
Was sagt ein ipconfig /all, wenn du in Windows in der Eingabeaufforderung mal eingibst (unter win10 cmd im Suchfeld eingeben, dann Eingabeaufforderungsfenster öffnen und
ipconfig /all
eingeben...

Bekommt dein PC denn eine IP (wie @rednag schon fragte), ist in der Fritzbox der DHCP Server aktiv? Hast du ggf. mit fest vergebenen IPs gearbeitet und versuchst beiden (altem 10er und neuem 11er) ggf. dieselbe IP zu geben?
Du siehst, lauter Rückfragen... :)

Am Kabel oder an den Ports der Fritzbox scheint es ja nicht zu liegen, denn mit nem anderen Client (win10) geht ja alles, wie du schreibst...
 
Zuletzt bearbeitet:

the other

Well-known member
Moinsen,
magst du das mal kurz weiter ausführen?
Was für ein Splitter (dat Ding vom Provider an der Wand, das zum WAN der Fritzbox führt???)?
Warum beeinträchtigt ein ominöser Splitter das Verhalten abhängig vom OS des Clients??

Aber schön, dass es läuft. :)
 

Mavalok2

Well-known member
Lass mich raten: Aus 1x 1GbE wird 2x 100Mbit/s. Hier muss dann es öfteren manuell Hand an die Geschwindigkeit angelegt werden, wenn die Beteiligten es nicht schaffen dies automatisch auszuhandeln.
 

Zurzeit aktive Besucher

Neueste Beiträge

Letzte Anleitungen

Statistik des Forums

Themen
750
Beiträge
11.130
Mitglieder
310
Neuestes Mitglied
DirkHH
Oben