Eaton ELP1200DIN für DS720+

Stationary

Active member
Gerade getestet. Ist auch in der Praxis so, wie in Post #20 von mir vermutet. Eine Option zum Abschalten der DS fände ich natürlich besser, aber da haben die Programmierer wohl am Freitag nachmittag um 15:00 Uhr aufgehört - obwohl, die sitzen bestimmt alle in Taiwan, also am Sonntag morgen um 02:00 Uhr.
Wie auch immer, Strom weg, USV piept, Lüfter der USV laufen an, nach 2 Minuten werden die Volumes an der DS ausgehängt, kurze Zeit später geht die USV aus, die DS schreibt als letztes Log, daß die Batterie der USV leer ist (die Batterie hatte noch 95%, ich vermute mal, wenn die USV abschaltet, ist noch ein Rest an Spannung in den Kondensatoren des Netzteils der DS, die LED leuchtet ja immer eine Weile nach, das reicht dann wohl für ein letztes Log). Kehrt der Strom zurück, geht die USV an und auch die DS fährt wieder hoch.
 

Stationary

Active member
Andere Frage, ist es erfahrungsgemäß sinnvoll, die LAN-Kabel durch die USV zu leiten, als Überspannungsschutz, oder bringt das nichts?
 

blurrrr

Well-known member
Najo, Strom findet so seinen Weg... bei meiner USV geht halt "alles" durch (Strom, Netzwerk, Telefon), einziges Gerät davor ist der Router, welcher dann mitunter auch einfach gegrillt wird, wenn es mal knallt. Oftmals wird ein solches Konzept auch einfach dadurch verhauen, indem der Strom einfach einen "anderen" Weg nimmt (z.B. via Netzwerk), da nutzt die USV oder irgendein Überspannungsschutz dann auch nichts mehr, weil der Weg dann schlichtweg "umgangen" wird. Es kommt aber auch ganz darauf an, unter welchem Aspekt man eine USV einsetzt. Ist es lediglich der "Notstrom falls Strom weg"-Gedanke, muss man sich um alles andere eher keine Sorgen machen.
 

tiermutter

Well-known member
Demnach fängt es ja jetzt (low battery) erst an die (letzten) Services zu stoppen und das letzte Volume (wo sollen die Logs sonst hin?) auszuwerfen. Das soll doch schon passieren wenn x Minuten nach Spannungsausfall abgelaufen sind...
Dass noch erforderliche Dienste zu dem Zeitpunkt laufen ist ok, aber Volumes noch aktiv haben ist doof. Oder gibt es hier einen internen, unkritischen Speicher, der für sowas verwendet wird (und schlimmstenfalls mit defekten FS wieder eingeschaltet wird)?
 

Stationary

Active member
Low battery ist aber eher virtuell zu sehen. Bei den Tests waren da noch >60 Minuten bzw. 95% Batteriekapazität übrig. Man kann hören, wie nach ca. 2 Minuten (so hatte ich das für den Test eingestellt) die Laufwerke abgestellt werden. Wenn da nichts mehr zu hören ist, dann (und erst dann) geht das UPS aus. Wo genau die low battery Meldung hingeschrieben wird, weiß ich auch nicht.
 

Mavalok2

Active member
Was weiß denn ein Europäischer Nutzer was in einem Taiwanesischen Programmiererhirn vorgeht. ;) Vielleicht auch einfach ein Übersetzungsfehler.
 

Zurzeit aktive Besucher

Neueste Beiträge

Letzte Anleitungen

Statistik des Forums

Themen
647
Beiträge
9.532
Mitglieder
239
Neuestes Mitglied
Timyboy
Oben